Zum Hauptinhalt springen

Wirbelsturm «Ianos»Drei Tote und schwere Schäden in Griechenland

Der schwere Herbststurm «Ianos» hat sich langsam entlang der Küste der griechischen Halbinsel Peloponnes bewegt – und dabei erhebliche Schäden angerichtet.
Jachten wurden an an Land geschoben, wie hier im Dorf Agia Efimia auf der Insel Kefalonia.
Auch im Dorf Assos zeigen Bilder die Spur der Verwüstung.
1 / 6

Wichtige Bahnverbindung geschlossen

SDA/ij