Zum Hauptinhalt springen

160 Sitzpolster der Uetlibergbahn aufgeschlitzt

In der SZU gehen Vandalen um. Sie haben zwischen Zürich HB und der Station Uetliberg zahlreiche Sitze der S10 beschädigt.

Schnell aufgeschlitzt: SZU-Sitze der neuen Bahnwagen.
Schnell aufgeschlitzt: SZU-Sitze der neuen Bahnwagen.
Stapo ZH

Seit Mitte April bis anfangs Juli ist es auf der SZU-Strecke zwischen Zürich Hauptbahnhof und Uetliberg zu rund 160 Sachbeschädigungen gekommen. Die Täter schnitten jeweils mit einem unbekannten Gegenstand Sitzpolster oder Rückenlehnen auf, wie die Stadtpolizei Zürich heute Donnerstag mitgeteilt hat.

Die betroffenen Sitze mussten stets ersetzt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 40'000 Franken. Die Taten wurden nur in den neuen Fahrzeugen der SZU begangen.

Jetzt sucht die Stadtpolizei sucht nun Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0 444 117 117 zu melden.

Musste ersetzt werden: beschädigter Sitz. (Bild: Stapo ZH)
Musste ersetzt werden: beschädigter Sitz. (Bild: Stapo ZH)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch