Zum Hauptinhalt springen

Zürich und sein iFetisch

Heute dreht sich Städters Trachten und Sinnen um das neue iPhone – kein urbanes Ding ist so mächtig wie das Smartphone.

Heute Morgen kurz vor acht an der Bahnhofstrasse vor dem Apple Store: Das grosse Begehren.
Heute Morgen kurz vor acht an der Bahnhofstrasse vor dem Apple Store: Das grosse Begehren.
Dominik Meier

Im Laufe des Oktobers werden wir sie in der City sehen: Leute, denen weisse Röhrchen aus den Ohren ragen, die unten wie abgeschnitten wirken. Keine Sorge, daran ist nichts falsch! Im Gegenteil machen diese Leute alles richtig. In der Frühe haben sie sich heute vor dem Laden in die Schlange gestellt, um sich an die Spitze des grössten Stadtkultes aller Zeiten zu setzen. Zum Moment, da sich dieser wieder einmal erneuert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.