Zum Hauptinhalt springen

Wincasa vertreibt in Zürich türkische Läden

Die Immobilienverwalterin verlangt vom Dirok Market im Kreis 5, dass er keine Lebensmittel mehr verkauft. In einem ähnlichen Fall streitet Wincasa mit einem Ladenbesitzer vor Obergericht.

Gemüse gibt es an der Limmatstrasse 119 nur noch bis Oktober. Wincasa verlangt vom Dirok Market ein Ladenkonzept ohne Lebensmittel. Foto: Doris Fanconi
Gemüse gibt es an der Limmatstrasse 119 nur noch bis Oktober. Wincasa verlangt vom Dirok Market ein Ladenkonzept ohne Lebensmittel. Foto: Doris Fanconi

Der türkische Gemüseladen von Hasan Yapici im Kreis 5 ist eine Institution. Seit 17 Jahren verkauft er mit seiner Familie Gemüse, Fleisch, Tee, Whiskey und allerlei anderes im Dirok Market. Die Kundschaft des kurdischen Händlers schätzt die Freundlichkeit und die günstigen Preise. Im Sommer geht bei Yapicis Frau Fatma nebst frischem Koriander und Rosmarin auch Pfefferminze aus dem eigenen Garten über den Ladentisch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.