Zum Hauptinhalt springen

Wenn der Verstand nicht mitkommt

Nach 25 Jahren auf Zaubertour rund um die Welt eröffnet der Magier Pat Perry in Zürich-West das erste Theater für Mentalmagie. Heute abend ist Premiere.

Es geht auch um Geld: Pat Perry gibt eine Kostprobe seines Könnens. Video: Sabina Bobst und Jean-Yves Mertenat

Pat Perry zersägt keine attraktive Assistentin, und lässt auch nicht tonnenschwere Elefanten verschwinden. In seinen Ärmeln versteckt er nichts, denn diese hat der Magier immer hoch­gekrempelt. Vor David Copperfield und Siegfried und Roy verneigt sich Perry zwar höflich, doch der Zürcher Magier liebt die Auftritte vor kleinem Publikum. Seine Zauberkunststücke funktionieren nicht aus grosser Distanz und auch nicht vor 2000 Zuschauern. «Es sind die kleinen Anlässe, die mich interessieren, dort bin ich nahe bei den Menschen», sagt der 47-Jährige, der es 2003 im hollän­dischen Den Haag zum Zauberweltmeister schaffte. Die Folge davon: Perry konnte sich vor Angeboten rund um den Erdball kaum noch retten. Der Nachteil: Er wurde kaum mehr zu Hochzeiten und Geburtstagen eingeladen. Weil die Leute dachten, er wäre jetzt zu Höherem ­be­rufen und unbezahlbar geworden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.