Zum Hauptinhalt springen

Sturm aufs Stöckli nimmt dem Kantonsrat den Wind

Statt um die Wahlen für das Kantonsparlament dreht sich alles um die nationalen Wahlen. Das ist falsch: In Zürich braucht es neue Köpfe.

Hier wollen sie alle hin: Der Zürcher Rathaussaal, in dem sich auch der Kantonstrat trifft. Foto: Sabina Bobst
Hier wollen sie alle hin: Der Zürcher Rathaussaal, in dem sich auch der Kantonstrat trifft. Foto: Sabina Bobst

Bei den Wahlen ist es wie im Fussball: Die Aufstellung der Schweizer Fussball-Nati gibt mehr zu reden als diejenige der U-21-Mannschaft des FC Zürich. Im Fussball sind die Shaqiris und Lichtsteiners die Jositschs, Nosers und Bäumles. Die Zürcher Ständeratskandidaten kennt man. Doch niemand kümmert sich um das Fussvolk, die 1734 Müllers, Meiers und Siegenthalers, die am 12. April für den Zürcher Kantonsrat kandidieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.