Zum Hauptinhalt springen

Städtische Angestellte müssen mehr in die Pensionskasse zahlen

Der Zürcher Stadtrat will beim Personal jährlich bis zu 17 Millionen Franken sparen.

Der Stadtrat gab seine Massnahmen im Personalbereich bekannt: Das Zürcher Stadthaus, wo der Stadtrat tagt. Foto: Keystone
Der Stadtrat gab seine Massnahmen im Personalbereich bekannt: Das Zürcher Stadthaus, wo der Stadtrat tagt. Foto: Keystone

In kleinen Schritten versucht der Stadtrat, bis 2018 das grosse Ziel der ausgeglichenen Rechnung zu erreichen; alle paar Monate gibt es eine knappe Information. Gestern gab er seine Massnahmen im Personalbereich bekannt. Sie sollen die Stadtkasse jährlich zwischen 11 und 17 Millionen Franken entlasten. Zum Vergleich: Der Personalaufwand der Stadtverwaltung ist in diesem Jahr mit 2790 Millionen Franken budgetiert, dies bei Gesamtaufwendungen von 8544 Millionen und einem Defizit von 130 Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.