Zum Hauptinhalt springen

Räuber auf Hochzeitsreise verhaftet

Ein Mitglied der Pink-Panther-Bande ist wegen zweier Raubüberfälle zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Zürcher Spezialisten überführten den Mann mithilfe forensischer Videoanalysen.

Eine bronzene Gesichtsmaske half, den Beschuldigten auf Video zu identifizieren. Fotos: Stapo Zürich
Eine bronzene Gesichtsmaske half, den Beschuldigten auf Video zu identifizieren. Fotos: Stapo Zürich

Innerhalb von weniger als je zwei Minuten hatten vier bewaffnete Räuber im Mai 2010 und im März 2011 zwei Bijouterien überfallen. Im ersten Fall – Opfer war die Gübelin Juwelier AG an der Zürcher Bahnhofstrasse – machten die Räuber eine Beute von 5,5 Millionen Franken: 55 Luxusuhren und 46 Schmuckstücke. Die weniger teuren Uhren liessen die Täter zurück.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.