Zum Hauptinhalt springen

«Mit der Leihmutter hat sich eine enge Freundschaft entwickelt»

«Ich glaube nicht, dass mir das schaden wird»: Markus Hungerbühler, Stadtratskandidat der CVP

Sie haben eine kleine Tochter, die von einer Leihmutter zur Welt gebracht wurde – erzählen Sie!

Sie umgehen damit das Verbot der Leihmutterschaft in der Schweiz. Gibt das keine Probleme?

Wer betreut das Kind? Sie oder Ihr Partner?

Wie hat Ihre Familie reagiert?

Das Thema Leihmutterschaft wird kontrovers beurteilt. Ist es ethisch in Ordnung, diese Dienstleistung zu beanspruchen?

Eine Frau leiht während Monaten ihren Körper aus, nachher muss sie sich vom Kind trennen. Kann man ihr das zumuten?

In der Schweiz stehen viele Themen auf der Agenda. Sollen Adoption, Samen- und Eizellenspenden auch Alleinstehenden ermöglicht werden?

Warum sind Sie in der CVP?

Sie kandidieren als Teil eines bürgerlichen Fünfer-Tickets für den Zürcher Stadtrat. Werden FDP und SVP Ihre liberale Haltung mittragen?