Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Essen hinter Gittern

Im Gefängnis Zürich, in der Nähe des Helvetiaplatzes, sitzen derzeit 140 Männer und Frauen in Untersuchungshaft. Auf einem Container im Hof wehen die Zürcher und Schweizer Fahne, in diesem Gebäude befindet sich die Küche.
Das ist der Küchenchef. Er leitet den Betrieb und hat dafür eine zweijährige Zusatzausbildung zum eidgenössisch diplomierten Gefängnisaufseher gemacht.
Mit einem guten Essen kann man viel zu einer positiven Stimmung beitragen, denn die meisten Insassen sind 23 Stunden pro Tag in ihren Zellen.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin