Zum Hauptinhalt springen

Die Zürcher sind am Limit

Von den Städtern wird zu viel erwartet: Verdichtung ertragen, moderne Kunst verstehen, Bergkantone finanzieren und dann auch noch bergauf Velo fahren.

Szenebad Oberer Letten – oder das Leben als freiwillige Ölsardine. Foto: Alessandro Della Bella
Szenebad Oberer Letten – oder das Leben als freiwillige Ölsardine. Foto: Alessandro Della Bella

Eines ist in Zürich gewiss: Wenn Street-Parade wie am kommenden Samstag, dann Wetter gut. Sonst bleibt aber vieles unklar. Nur schon in der nächsten Abstimmung vom 25. September. Thema: Erhöhung der Parkgebühren. Laut Stadtrat sind die höheren Gebühren immer noch günstiger als die Parkhäuser in der Innenstadt; das bürgerlich-automobile Gegenkomitee schreibt das Gegenteil. Was gilt jetzt? Von den Zürcherinnen und Zürchern wird selbstverständlich erwartet, dass sie trotz widersprüchlicher Angaben verantwortungsbewusst und heiter demokratisch abstimmen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.