Zum Hauptinhalt springen

Der schlechte Geschmack hat beim ÖV ein Muster

Tausende klicken auf die Fotos von zwei Zürchern, welche die hässlichsten Sitzpolster aus Tram und Zug zeigen. Sie haben eine These, was hinter den unästhetischen Designs steckt – und kennen den Ausreisser Zürichs.

Sie alle haben es in die Sammlung von Karin Estermann und Fabian Zahner geschafft: ...
Sie alle haben es in die Sammlung von Karin Estermann und Fabian Zahner geschafft: ...
Dieter Seger
«Wie ein Mosaik aus Erbrochenem und Bakterien»: So lautet der Kommentar der Zürcher Sitzmuster-Sammler zum Polster-Design in der Forchbahn.
«Wie ein Mosaik aus Erbrochenem und Bakterien»: So lautet der Kommentar der Zürcher Sitzmuster-Sammler zum Polster-Design in der Forchbahn.
PD
... oder in einem privaten Reisebus.
... oder in einem privaten Reisebus.
PD
1 / 10

Sie sprechen von «Design-Unfällen» und «Geschmacksverbrechen». Und sie meinen damit bestimmte Sitzmuster in Zügen und Bussen. Fabian Zahner (32) und Karin Estermann (33) haben ein schräges Hobby: Sie sammeln Fotos von Sitzmustern im öffentlichen Verkehr, die sie für besonders missraten halten. Die Werberin und der Werber aus dem Kreis 5 veröffentlichen die Bilder auf der Website Sitzmusterdestodes.com. Rund 300 Exemplare umfasst ihr Polster-Gruselkabinett inzwischen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.