Zum Hauptinhalt springen

Bindella trauert um Todesschützen

Gewaltdelikt bei der Europaallee: Der Zürcher Gastro-Unternehmer Rudi Bindella hat eine Todesanzeige für seinen verstorbenen Mitarbeiter geschaltet.

Gastro-Unternehmer Rudi Bindella schaltete eine Todesanzeige für seinen ehemaligen Mitarbeiter, der in Zürich seine Frau und sich selbst erschossen hat.
Gastro-Unternehmer Rudi Bindella schaltete eine Todesanzeige für seinen ehemaligen Mitarbeiter, der in Zürich seine Frau und sich selbst erschossen hat.
Screenshot
Grosseinsatz wegen Schüssen an der Lagerstrasse in der Nähe des Zürcher Hauptbahnhofs.
Grosseinsatz wegen Schüssen an der Lagerstrasse in der Nähe des Zürcher Hauptbahnhofs.
Reto Oeschger
Das Motiv ist noch unklar, sagt eine Polizeisprecherin.
Das Motiv ist noch unklar, sagt eine Polizeisprecherin.
Reto Oeschger
1 / 11

Letzten Freitagnachmittag hat an der Zürcher Lagerstrasse ein 38-jähriger Italiener seine 35-jährige Ehefrau erschossen und sich anschliessend selbst gerichtet. Der Zürcher Gastronom Rudi Bindella befand sich offenbar gerade in der Nähe, als sein Angestellter D. N. seine Tat verübte. Dies geht aus einem internen Mail an die Bindella-Mitarbeiter hervor, das dem «Blick» vorliegt.

Demnach sei Bindella an besagtem Nachmittag an der Lagerstrasse unterwegs gewesen, als die Polizei ihn aufforderte, umzukehren. Erst später habe er von dem Tötungsdelikt erfahren, in das sein Mitarbeiter involviert war. Zu jenem Zeitpunkt war D. N., der in Bindellas Malergeschäft gearbeitet hat, wegen eines Unfalls seit mehreren Monaten krankgeschrieben gewesen.

«Begabter Handwerker»

Im «Tages-Anzeiger» schaltete Rudi Bindella im Namen aller Mitarbeitenden am Dienstag eine Todesanzeige für den Verstorbenen. «Wir sind fassungslos», heisst es darin. D. N. wird als liebenswürdiger, umgänglicher und sensibler Mensch sowie als begabter Handwerker beschrieben. «Wir fühlen mit den Hinterbliebenen. Wünschen Ihnen Kraft und Zuversicht.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch