Zum Hauptinhalt springen

Schöne Frauen, Kunst und viel Geld

Die Galerie Gmurzynska spielt eine Rolle in der Affäre um angeblich unversteuerte Bilder im Dolder Grand.

Hat die Leitung der Galerie von ihrer Mutter übernommen: Krystyna Gmurzynska.
Hat die Leitung der Galerie von ihrer Mutter übernommen: Krystyna Gmurzynska.
Arno Balzarini, Keystone

Diskretion ist in der Kunstszene mindestens so wichtig wie im Bankengeschäft. Kein Wunder findet sich niemand, der über die Familie oder die Geschäfte der Gmurzynskas Auskunft geben würde. Die Familie selber hat in ihren fast fünfzig Jahren im Geschäft nie das Rampenlicht gesucht – vielleicht auch deshalb, weil die Galerie damit gross wurde, russische Avantgardekunst aus dem Ostblock in den Westen zu bringen. Nun steht die Galerie unter dem Verdacht, für den Unternehmer Urs E. Schwarzenbach Bilder im Wert von 75 Millionen Schweizer Franken über eine Scheinfirma in die Schweiz importiert zu haben. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.