Zum Hauptinhalt springen

Zürich verliert im Steuerwettbewerb

Der Kanton steht bei den Steuern schlechter da, weil andere Kantone Vollgas geben. Erstmals weiss man zudem, wie sich die Abschaffung der Pauschalbesteuerung auswirkt.

Jede dritte Gemeinde im Kanton Zürich hat 2010 den Steuerfuss gesenkt, und der Staatssteuerfuss ist konstant geblieben. Dennoch ist der Kanton Zürich in jenem Jahr in der Rangliste aller Stände von Platz 11 auf Platz 15 zurückgefallen und lag damit nur noch im hinteren Mittelfeld – und mit seiner Steuerbelastung über dem Schweizer Durchschnitt. Das zeigt das Steuerbelastungsmonitoring, das die Finanzdirektion ­bereits zum fünften Mal von BAK Basel Economics durchführen liess und gestern vorgestellt hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.