Zum Hauptinhalt springen

«Wenn die Grossbanken wieder Steuern zahlen würden...»

Die Unternehmenssteuerreform III wird den Kanton Zürich und die Gemeinden 500 Millionen kosten. Jetzt zeichnet sich ein Streit zwischen dem Regierungsrat und der Stadt Zürich ab.

Finanzdirektor Ernst Stocker (SVP) und Steueramtschefin Marina Züger erklären, wie der Kanton Zürich die Steuerreform umsetzen will.
Finanzdirektor Ernst Stocker (SVP) und Steueramtschefin Marina Züger erklären, wie der Kanton Zürich die Steuerreform umsetzen will.
Marius Huber

Die Schlacht im National- und im Ständerat ist geschlagen: Die Räte haben Mitte Juni nach zähem Ringen die sogenannte Unternehmenssteuerreform III (USR III) abgesegnet. Dabei haben sich die bürgerlichen Parteien mit ihren Anliegen durchgesetzt. Nach Meinung der Linken haben sie übermarcht, weshalb die SP das Referendum ergriffen hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.