Zum Hauptinhalt springen

Schwerverletzte bei Autounfall in Dürnten

Am Mittwochabend kollidierten zwei Autofahrere bei einem Überholmanöver. Ein Rettungshelikopter der Rega musste die Unfallopfer in Dürnten abholen.

Der Unfall ereignete sich am Mittwochabend kurz vor 17.30 Uhr, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Ein 21-Jähriger fuhr auf der Höhenstrasse in Richtung Wald. Bei einem Überholmanöver kollidierte er frontal mit dem entgegenkommenden Auto eines 32-Jährigen, der in die Huebackerstrasse abbiegen wollte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das abbiegende Auto mehrere Meter weggeschleudert; der 32-jährige Fahrer musste schwerverletzt mit der Ambulanz ins Spital überführt werden. Der 21-Jährige erlitt ebenfalls schwere Verletzungen, er musste mit einem Rettungshelikopter der Rega ins Spital geflogen werden. Die Höhenstrasse musste an der Unfallstelle für drei Stunden gesperrt werden.

SDA/lcv

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch