Zum Hauptinhalt springen

Raupenfrass überführte den Täter

Das Bezirksgericht hat einen Mann zu einer bedingten Geldstrafe verurteilt, der aus einem Gewächshaus zwanzig Kilo Ochsenherztomaten gestohlen hatte.

Die gestohlenen Tomaten wiesen zwei Besonderheiten auf: Sie waren – anders als die abgebildeten Exemplare – noch grün und hatten Raupenfrass. Foto: Flickr
Die gestohlenen Tomaten wiesen zwei Besonderheiten auf: Sie waren – anders als die abgebildeten Exemplare – noch grün und hatten Raupenfrass. Foto: Flickr

Irgendwann zwischen einem Donnerstagabend und Freitagmittag im September 2014 waren aus einem Gewächshaus in einem Schrebergarten im Stadtkreis 3 zwanzig Kilogramm Ochsenherztomaten verschwunden. Der Betroffene liess die Polizei kommen. Fündig wurde man drei Gartenhäuschen weiter, wo die 50 bis 60 Stück Tomaten in einer Kiste auf Kartoffeln lagen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.