Zum Hauptinhalt springen

Paketautomaten der Post nur für Autofahrer

Um Geld und Kilometer zu sparen, baut die Post 24-Stunden-Paketautomaten. Dabei hat sie vier von fünf Geräten im Kanton an Standorten montiert, die urbane Menschen und ÖV-Pendler ausschliessen.

Das neue 24-Stunden-Angebot der Schweizerischen Post gibt es seit letzten November. An den neuen Paketautomaten können Pakete aufgegeben und abgeholt werden. Registrierte Kunden erhalten einen Code per SMS oder E-Mail.
Das neue 24-Stunden-Angebot der Schweizerischen Post gibt es seit letzten November. An den neuen Paketautomaten können Pakete aufgegeben und abgeholt werden. Registrierte Kunden erhalten einen Code per SMS oder E-Mail.
Peter Schneider/Keystone
Der Pionierautomat steht im Universitätsstandort Zürich-Zentrum. Obwohl nicht rund um die Uhr zugänglich, ist er der meistfrequentierte des Kantons Zürich.
Der Pionierautomat steht im Universitätsstandort Zürich-Zentrum. Obwohl nicht rund um die Uhr zugänglich, ist er der meistfrequentierte des Kantons Zürich.
PD
...Universitätsstandort Zürich-Irchel. Offenbar ist der Automat vor allem bei Studenten beliebt.
...Universitätsstandort Zürich-Irchel. Offenbar ist der Automat vor allem bei Studenten beliebt.
Steffen Schmidt/Keystone
1 / 7

Bald gibt es im Kanton Zürich sieben mannshohe Kästen, auf denen «My Post 24» steht. An den Geräten können Kunden der Post jederzeit Pakete abholen oder abgeben. Die Automaten sind eine Reaktion der Post auf den wachsenden Onlinehandel, der mehr Paketpost nach sich zieht. Seit November des letzten Jahres hat die Post in der Schweiz 22 gelb-weisse Automaten installiert. Bis Ende Jahr sollen es 40 sein, Ziel ist laut Post ein «flächendeckendes Netz».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.