Zum Hauptinhalt springen

«Nicht bestanden»: Studenten erhalten falschen Bescheid

Ausgerechnet: Die Zürcher Lehrerausbildner vertauschen die Prüfungsresultate von 60 angehenden Lehrern.

Fehler unterlaufen nicht nur Schülern, sondern auch Lehrern und sogar Lehrerausbildnern.
Fehler unterlaufen nicht nur Schülern, sondern auch Lehrern und sogar Lehrerausbildnern.
Dominique Meienberg

Aufregung an der Pädagogischen Hochschule Zürich (PHZH): 30 Studierende haben am letzten Montag nach absolvierter Prüfung folgende E-Mail bekommen: «Wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass Sie die Zwischenprüfung Bildung und Erziehung nicht bestanden haben». Das bedeutete für diese Studierenden am Ende des zweiten Semesters: Büffeln statt Ferien machen – und die Prüfung wiederholen. 30 weitere Studierende durften sich freuen: «Bestanden.»

Doch gestern Mittwoch sah die Welt wieder ganz anders aus, wie der «Blick» berichtet. Wieder per E-Mail meldete sich die Hochschule: «Zu unserem grossen Bedauern haben wir festgestellt, dass bei der Sortierung der Resultate ein Fehler unterlaufen ist.» Und in einer dritten E-Mail: «Bestanden» für die einen 30 Studis respektive «Nicht bestanden» für die anderen 30.

Falsch sortierte Liste

Die Erklärung: eine fehlerhafte Excel-Liste. «Die Ursache des Fehlers ist technischer Natur», sagt Reto Klink von der PHZH gemäss Bericht. Man habe festgestellt, dass eine Liste ab einem gewissen Buchstaben falsch sortiert war.

Im «Blick» äussern sich Studierende verärgert, vor allem solche mit negativem Entscheid: «Mich stört, dass das nach einem einfachen E-Mail einfach so erledigt sein soll. Man könnte schon erwarten, dass einem die Schule nach einem solchen Lapsus entgegenkommt», sagt einer.

Immerhin: 325 der 385 Absolventen der «Bildung und Erziehung»-Prüfung haben den richtigen Bescheid erhalten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch