Zum Hauptinhalt springen

Jacqueline Fehr will in die Zürcher Regierung

Die fünf Anwärter der SP für die Nachfolge von Regine Aeppli erhalten weitere Konkurrenz aus Winterthur.

Möchte in die Zürcher Regierung: Jacqueline Fehr.
Möchte in die Zürcher Regierung: Jacqueline Fehr.
Keystone

Der Zeitpunkt der Bekanntgabe von Jacqueline Fehrs Kandidatur gestern Abend war speziell: In der 88. Minute des äusserst spannenden Fussballspiels Schweiz - Argentinien twitterte sie den Slogan «Zürich kann mehr» und eine aufwendig gestaltete Wahlplattform mit Bildern von Schulzimmern, Altersheimen, Eisenbahnlinien und schönen Landschaften. Wie wenn sie sagen wollte: Mein Ding ist die Politik für den Kanton Zürich und nicht der Fussball in Brasilien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.