Zum Hauptinhalt springen

Frau bei Brand auf Geflügelfarm verletzt

Der Stall einer Geflügelfarm in Veltheim brannte gestern komplett nieder. Eine Frau wurde dabei verletzt, zahlreiche Hühner verendeten in den Flammen.

Eine Person wurde ins Spital überführt: Brand auf einer Legehennenfarm. (Foto: Kapo AG)
Eine Person wurde ins Spital überführt: Brand auf einer Legehennenfarm. (Foto: Kapo AG)

Beim Brand einer Geflügelfarm in Veltheim AG ist am Dienstagnachmittag eine Frau verletzt worden. Zwei weitere Personen wurden vor Ort durch Ambulanzteams medizinisch betreut, weil sie Rauch eingeatmet hatten. Die Höhe des Sachschadens stand zunächst nicht fest.

Laut einer Mitteilung der Aargauer Kantonspolizei war das Feuer kurz nach 15 Uhr auf einer Legehennenfarm ausgebrochen und erforderte den Einsatz mehrerer Feuerwehren. Das Feuer habe sich in dem mit einem Hühnerstall ausgestatteten Gebäudeteil rasch ausgebreitet.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte sei der betroffene Gebäudeteil bereits in Vollbrand gestanden. Neben der Feuerwehr Schenkenbergertal wurden zur Unterstützung auch die Feuerwehren Brugg, Thalheim und Villnachern zur Brandbekämpfung beigezogen. Sie hätten den hinter der Strasse liegenden Gebäudeteil, in dem sich Wohnungen befanden, schützen müssen.

Trotz grossem Einsatz seien das Lager und der Stall komplett durch den Brand zerstört worden. Zahlreiche Hühner seien im Feuer verendet.

Die Polizei nahm Ermittlungen zur Klärung der Brandursache auf. Ob der Brand bei einer Eierfärbemaschine ausbrach, die sich vor Ort befand, müsse durch die Ermittler geklärt werden, schreibt die Polizei.

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch