Zum Hauptinhalt springen

Die SP zittert sich zum Triumph

Die Sozialdemokraten ziehen mit Daniel Jositsch ins Stöckli ein. Es ist ein Sieg von historischer Dimension. Erstmals seit 1983 ist die Zürcher SP wieder im Ständerat – und das bereits im ersten Wahlgang.

5006 Stimmen über dem absoluten Mehr: Daniel Jositsch an der SP-Wahlfeier vor dem Restaurant Certo in Zürich. Foto: Patrick Gutenberg
5006 Stimmen über dem absoluten Mehr: Daniel Jositsch an der SP-Wahlfeier vor dem Restaurant Certo in Zürich. Foto: Patrick Gutenberg

Es ist ein historischer Moment für die SP: Erstmals seit 32 Jahren stellt die Partei mit Daniel Jositsch wieder einen Zürcher Ständerat. Letztmals im Stöckli vertreten war sie 1978 bis 1983 mit Emilie Lieberherr. Danach trat die SP mit Ausnahme der Wahl von 1987 immer wieder an und scheiterte mehr als einmal relativ knapp – aber gereicht hat es bis gestern nie mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.