Zum Hauptinhalt springen

Apotheker dürfen bald auch spritzen

Apotheker sollen ab Herbst auch impfen dürfen – aber nur gegen Grippe, ­Zeckenbisse und Hepatitis.

Der Apothekerverband ist erfreut: Apotheke in der Stadt Zürich. Foto: Steffen Schmidt (Keystone)
Der Apothekerverband ist erfreut: Apotheke in der Stadt Zürich. Foto: Steffen Schmidt (Keystone)

Der Streit zwischen Ärzten und Apothekern ist bald um ein weiteres Kapitel ärmer. Nachdem den Ärzten erlaubt wurde, Medikamente zu verkaufen, sollen Apotheker ab Herbst auch impfen dürfen. Die Vernehmlassung ist abgeschlossen und wird nun ausgewertet. Ziel ist ein Beschluss der Regierung vor den Sommerferien. Die Erlaubnis läuft auf einen Kompromiss hinaus. Die Zürcher Gesundheitsdirektion unter Thomas Heiniger (FDP) hat einen Entwurf ausgearbeitet, der für speziell ausgebildete Apotheker folgende Impfungen erlaubt: Grippe, Hirnhautentzündung durch ­Zeckenbiss sowie Hepatitis A und B.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.