Zum Hauptinhalt springen

58-Jähriger stirbt beim Triathlon von Uster

Kurz vor dem Ziel ist ein Teilnehmer des Triathlons von Uster zusammengebrochen. Die Sanitäter konnten ihn nicht wiederbeleben.

Beim 25. Triathlon von Uster ist es am Sonntag zu einem Todesfall gekommen. Ein 58-jähriger Teilnehmer brach nach Angaben der Veranstalter kurz vor dem Ziel auf der Laufstrecke zusammen. Obwohl sofort eine Ambulanz des Spitals Uster herbeigerufen worden sei, hätten die Sanitäter den Mann nicht mehr wiederbeleben können. Am Jubiläumsanlass hatten fast 1800 Teilnehmer mitgemacht. Die längere Distanz führte über 1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen. Bereits beim Greifenseelauf vor einem Jahr war es zu einem Todesfall gekommen. Damals brach ein 45-Jähriger drei Kilometer vor dem Ziel zusammen und starb im Spital.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch