Zum Hauptinhalt springen

ZVV übernimmt die Kosten für den 156er-Bus

Ab kommendem Dezember wird die Buslinie 156 zwischen Adliswil und Thalwil grösstenteils vom Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) bezahlt.

Von Anja Müller Seit gestern liegt der Fahrplan des Zürcher Verkehrsverbundes für die Jahre 2012 und 2013 öffentlich auf. Im gesamten Kanton sind auf rund 100 Linien Angebotsänderungen geplant. In Kraft treten werden sie bereits im Dezember 2011. Die für den Bezirk Horgen bedeutendste Änderung: Der Bus 156, der von Adliswil über Rüschlikon nach Thalwil fährt, soll definitiv ins Regelangebot aufgenommen und damit hauptsächlich vom ZVV bezahlt werden. Darauf warten die Gemeinden schon lange. In Betrieb genommen worden ist die Buslinie im Jahr 2006. Damals entschieden die drei Gemeinden, den Testbetrieb für vier Jahre zu finanzieren. Eigentlich hätte die Linie ab Dezember 2010 vom ZVV finanziert werden müssen, denn sowohl die Passagierzahlen als auch der Kostendeckungsgrad waren erfüllt. Die Sparmassnahmen des Kantons machten aber einen Strich durch diese Rechnung – zum grossen Ärger der drei Bezirksgemeinden. Kleinere Beteiligung Entsprechend zufrieden ist nun der zuständige Adliswiler Stadtrat Patrick Stutz (SVP): «Wir werden zwar im Rahmen der üblichen Kostenbeteiligung noch immer etwas an die Linie 156 bezahlen müssen, sicher aber nicht so viel wie bisher.» Heute zahlt die Gemeinde Adliswil rund 80 000 Franken für die Buslinie, die Gemeinde Thalwil 85 000 Franken und die Gemeinde Rüschlikon 43 000 Franken. Neu 20-Minuten-Takt Der Zürcher Verkehrsverbund will in der Gemeinde Adliswil auch einen Angebotsausbau vornehmen: Ein neues Buskonzept, zusätzliche Bahnverbindungen und neue Fahrzeiten der Nachtzüge sollen den öffentlichen Verkehr im Sihltal optimieren. Auf Verbesserungen dürfen sich vor allem die Buspassagiere freuen. Statt eines Ortsbusses kursieren ab Dezember 2011 zwei Busse auf den Linien 151, 152, 153. Das wirkt sich auf den Takt aus. Statt jede halbe Stunde wird künftig alle 20 Minuten ein Bus fahren – und das durchgehend. Weitere Fahrplanänderungen des ZVV betreffen die S-Bahn: Ab Dezember gibt es zwei zusätzliche Verbindungen der S 4 zwischen Zürich HB und Langnau-Gattikon: Zürich HB ab 16.08 Uhr und Langnau-Gattikon ab 19 Uhr. Zur Verbesserung der Pünktlichkeit und der Anschlusssicherheit werden die Abfahrtszeiten der Nacht-S-Bahn vorverlegt (neu Zürich HB ab .03, Langnau-Gattikon ab .30 Uhr). Bereits bekannt ist, dass die Haltestelle Sihlbrugg aufgehoben wird. Dies jedoch erst ein Jahr später, im Dezember 2012. Der Fahrplanentwurf ist unter www.zvv.ch und in den Gemeinden einsehbar. Bis zum 25. März kann die Bevölkerung Wünsche und Begehren an ihre Wohngemeinde richten. Diese werden von Gemeinden, Verkehrsunternehmen und der Regionalen Verkehrskonferenz geprüft, bevor der ZVV den Fahrplan dem Verkehrsrat zur Genehmigung unterbreitet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch