Zum Hauptinhalt springen

Wie die Eidgenossen einst 62 Menschen niedermetzelten

Schloss Greifensee Die Sommerserie «Besondere Orte im Oberland» führt ins Jahr 1444 zurück. Damals stürmten die Eidgenossen die Burg Greifensee. Denn im Schloss lagerten die Zürcher, die mit den Eidgenossen schon länger im Clinch waren, Waffen und Pulver. Schonungslos metzelten die Eidgenossen auf der Bluetmatt bei Nänikon 62 Menschen nieder. Ein Besuch am Ort des Grauens. – Seite 17

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch