Zum Hauptinhalt springen

Wallaby schlägt den Leader Klarer Sieg nach harzigem Start Oberbichler am schnellsten Seefeld bleibt am Leader dran GC holt nur einen Punkt Bündner Trio für TG Hütten

Nachrichten Basketball In der NLB der Frauen sorgte Wallaby Zürich-Regensdorf bei Muraltese für die Überraschung. Beim vormaligen Tabellenführer gewannen die Zürcherinnen 73:68, nachdem sie bei Spielhälfte noch 33:37 zurückgelegen hatten. Mit 19 Punkten war Alexandra Vollmeier die treffsicherste Spielerin bei den Gästen, gefolgt von Rahel Mächler (16) und Anne Zutavern (15).(TA) Eishockey Sechs Tage nach der ersten Saisonniederlage in Lugano haben die LKA-Frauen der ZSC Lions gegen Langenthal den elften Sieg eingefahren. Nach schwachem Startdrittel (2:1) erhöhten die Leaderinnen das Tempo und kamen bei den Oberaargauerinnen zu einem ungefährdeten 6:2. Die Auswärtspartie am Sonntag gegen den EV Bomo/Thun wurde wegen des ZSC-Lazaretts verschoben. Nachdem die Zürcherinnen gegen Langenthal nur dank verschiedener Aushilfen überhaupt zwei komplette Linien stellen konnten, standen ihnen tags darauf nur noch sieben Akteurinnen zur Verfügung. Die Partie wird voraussichtlich am 23. Januar nachgeholt.(kai) Eisschnelllauf Der Urdorfer Christian Oberbichler hat den 47. Wilfried-Janssen-Gedenklauf auf der Dolder-Eisbahn gewonnen. Er legte die 500 m in 39,69 und 39,95 Sekunden zurück. Bei den Frauen siegte die Zürcherin Heidi Dahlmann mit einer Gesamtzeit von 95,06 Sekunden.(TA) Futsal Die Stadtzürcher haben in der 4. NLA-Runde den dritten Sieg eingefahren. Sie schlugen Schaffhausen 6:4 und belegen Platz 2 hinter Croatia.(TA) Landhockey Der Auftakt zur NLA-Hallenmeisterschaft in Genf ist den Grasshoppers misslungen. Die Zürcher gingen in der ersten Partie gegen Luzern 0:6 unter, im zweiten Spiel kamen sie gegen Olten – bei Halbzeit der Feldmeisterschaft auf dem letzten Platz – nicht über ein 2:2 hinaus.(TA) Langlauf Das im Frühjahr gegründete Engadin-Skimarathon-Team mit den drei vom nationalen Skiverband ausgemusterten Bündnerinnen Seraina Mischol, Seraina Boner sowie Ursina Badilatti und die TG Hütten gehen eine Zusammenarbeit ein. Das Trio startet in diesem Winter für beide Organisationen, erstmals am Wochenende an den FIS-Rennen im Goms, wo es sich für den Heim-Weltcup in Davos (11./12. Dezember) aufdrängen will.(Si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch