Zum Hauptinhalt springen

Von der Schraube bis zum Rüebli im Landi

Stäfa. - Am Mittwoch öffnete der neue Landi an der Laubisrütistrasse seine Tore. Gespannt durfte man auf das neue Ladenkonzept sein, das in der Laubisrüti erstmals umgesetzt werden konnte. Wie Geschäftsführer Peter Gsell erklärt, findet die Kundschaft alles, von der Schraube bis zum Rüebli, im neuen Laden.

Bereits am Vormittag sind die Parkplätze vor dem Landi gut besetzt. Das Gebäude, in türkis- hellgrünem Farbton, fällt mit seinem Giebeldach besonders auf. «Das Haus entspricht den neuesten Minergienormen», sagt Gsell. Die einfache zweckmässige Bauweise komme den Wünschen der Landi als Bauherrin sehr entgegen, ergänzt er.

Beim Betreten des Ladens fällt die hohe und leicht gewölbte Holzkonstruktion auf. Eine lichtdurchflutete Halle öffnet sich, und der Duft von frischer Farbe und Holzlack liegt über dem Eingangsbereich. Vorbei an Brennholz, Besen, Getränken und Heizgeräten gelangt man in den eigentlichen Verkaufsbereich. Da gibt es Körbe und Obstfässer aus Kunststoff. Alles für den Gartenfreund findet sich gleich rechts im abgeteilten Gartencenter.

Weiter geht es zu Gummistiefeln, Küchenutensilien, dazwischen Mehl, Staubsauger und Getränke. Zum Schluss vor den Kassen, flankiert von Weindegustation und Türvorlegern, die neue Frischprodukteabteilung. Hier findet sich alles für den täglichen Bedarf. Gsell ist überzeugt, mit dem neuen Landi die Wünsche der Kundschaft zu erfüllen. (lum)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch