Zum Hauptinhalt springen

Vier Goldmedaillen für Zürcher

Judo – Micha Egger hat an der Schweizer Meisterschaft in Chiasso Gold im Limit bis 81 kg gewonnen. Der Kämpfer vom JC Wetzikon besiegte im Final Quentin Le Cam (Marly) und erweiterte die Liste seiner diesjährigen Erfolge mit dem nationalen Titel. Mitte Juni hatte er beim Weltcup in Lissabon mit Platz 3 überrascht, im August doppelte er mit dem Sieg an der internationalen deutschen Meisterschaft in Hamburg nach. Bei seinem WM-Debüt vor zweieinhalb Monaten musste Egger jedoch einen Rückschlag hinnehmen: In seinem ersten Kampf wurde er nach nur 1:38 Minuten disqualifiziert, weil er seinem Gegner bei einem direkten Angriff ans Bein gefasst hatte. Neben Egger zeigten im Tessin drei weitere Zürcher ansprechende Leistungen. Bei den Frauen (bis 57 kg) holte die Regensdorferin Larissa Csatari den Titel vor Emilie Amaron (Nyon). Die Ustermerin Fabienne Kocher kam zusammen mit Evelyne Tschopp (Pratteln) auf Platz 3 – wobei Kocher das Direktduell im Final der U-20-Kategorie für sich entschied und so doch noch Schweizer Meisterin wurde. Der Wetziker Mike Diethelm sorgte bei den Junioren (bis 66 kg) für den vierten Zürcher Titel.(TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch