Zum Hauptinhalt springen

Verein sucht Sängerinnen für Konzert mit Neuer Musik Geschenke für Kinder in Rumänien gesucht Lernen, wie das Handy funktioniert Mit Telefonkette das soziale Netz stärken

Singfrauen Männedorf – Die Singfrauen Männedorf wollen für ihre nächste Aufführung im Mai 2011 Werke von Mahler, Debussy, Schostakowitsch, Bartók und Poulenc einstudieren. Mahler habe die Brücke vom 19. ins 20. Jahrhundert geschlagen und althergebrachte Musikgepflogenheiten verändert, die anderen seien seinen Weg weitergegangen. Für das Konzertprojekt werden neue Sängerinnen gesucht. Schnupperproben finden jeweils am Montag, 1. und 8. November, von 20 bis 21.45 Uhr in der Aula Blatten in Männedorf statt. (san) Aktion Weihnachtspäckli Uetikon – Vom Montag bis Samstag, 1. bis 6. November, veranstaltet Hermann Rauber in Uetikon erneut eine Weihnachtspäckliaktion. Wer mitmachen will, wird aufgerufen, gelbe Normpakete Nr. 2 der Post mit Gebrauchsartikeln wie Filzstiften, Notizblöcken oder Zahnbürsten sowie Spielsachen, Kleidern und Lebensmitteln füllen. Die Pakete können dann bei der grossen Scheune beim Pflegeheim Haus Wäckerling an der alten Kleindorfstrasse 176 abgegeben werden. Weitere Informationen sind auf www.rumaenien-hilfswerke.ch zu finden. (san) Senioren-Info-Zentrale Meilen Küsnacht – SMS schreiben, eine Combox einrichten, ins Ausland telefonieren: Seniorinnen und Senioren können sich in einem neuen Kurs der Senioren-Info-Zentrale Meilen mit den wichtigsten Funktionen eines Mobilfunktelefons vertraut machen. Der Kurs findet an zwei Tagen (11. und 18. November) im Dienstleistungszentrum der Meilemer Pro Senectute (Dorfstrasse 78) statt und ist für alle Handymarken geeignet. Informationen: Senioren-Info-Zentrale Meilen, Tel. 058 451 53 30. (lsch) Pro Senectute Meilen – Die Meilemer Ortsvertretung der Pro Senectute installiert eine Telefonkette zugunsten älterer alleinstehender Menschen: Zu einer vereinbarten Zeit rufen sich die Mitglieder der Kette reihum an. Ziel der Aktion ist es, den Beteiligten soziale Sicherheit zu vermitteln. Wer mittelefonieren will, meldet sich bei der Projektberaterin Luci Anna Braendle. Telefonnummer: 058 451 53 24, E-Mail-Adresse: Lucianna.braendle@zh.pro-senectute.ch. (lsch)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch