Zum Hauptinhalt springen

Street-Parade verstärkt Sicherheitsvorkehrungen Mutmassliche Schläger in Winterthur festgenommen

Nachrichten Nach Duisburg Zürich – Während der Street-Paradeam 14. August werden an der Quaibrücke mögliche Hindernisse wie Verkaufsstände und WC-Häuschen abgebaut. Das haben laut Radio 1 die Organisatoren der Street-Parade nach einem Treffen mit Vertretern der Stadt Zürich beschlossen. Der Verein Street-Parade reagiert damit auf die Katastrophe von Duisburg. Die Energy-Party im Hallenstadion bietet zudem zusätzliches Sicherheitspersonal auf. (ese) Jugendgewalt Winterthur – Die Stadtpolizei hat am Dienstagmorgen zwei 20-Jährige aus Kenia und Kroatien verhaftet. Sie stehen im Verdacht, vor einer Woche an der Schaffhauserstrasse einen ebenfalls 20-jährigen Schweizer angegriffen und im Gesicht verletzt zu haben. Die mutmasslichen Schläger wurden der Staatsanwaltschaft zugeführt. (ese)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch