Zum Hauptinhalt springen

Schildknecht war klar überlegen

Der beste Schweizer Ironman-Triathlet gewann den SM-Titel im Duathlon.

Ronnie Schildknecht ist der Mann der Serien. Am Ironman Switzerland ist der 31-jährige Zürcher viermal nacheinander als Sieger ins Ziel gelaufen. Und im Duathlon, der Kombination von Laufen und Radfahren, setzte er sich gestern ebenfalls zum vierten Mal in Serie durch – und dies, obwohl sich nicht nur die Sparten unterscheiden, sondern auch die Distanzen: 3,8 km Schwimmen, 180 km Velo und 42,2 km Laufen beim Ironman; 4 km Laufen, 17,5 km Velo und nochmals 4 km Laufen nun beim SM-Sprint in Marbach – Ultra gegen Sprint quasi. Schildknecht dominierte im St. Galler Rheintal nach Belieben. Nach rund einem Drittel der Velostrecke distanzierte er seinen letzten Begleiter, den Duathlon-Spezialisten und -Europameister Andy Sutz. «Ich wollte mich heute testen», sagte Schildknecht. Das Resultat dieses Tests befriedigte ihn: «Die leichte Unsicherheit nach dem zweiten US-Rennen von Anfang Monat war unbegründet, der Fahrplan stimmt.» SM-Dritter wurde Stephan Wenk (TG Hütten/Greifensee). «Es lief noch nicht rund, aber die Leistungskurve zeigt wieder nach oben», bilanzierte er. (jgg)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch