Zum Hauptinhalt springen

Parkieren in der Nacht wird teurer

Uster – Die Ustermer Gemeinderätin Ursula Räuftlin (GLP) hat die Verordnung für die Nachtparkgebühren aus dem Jahr 1996 unter die Lupe genommen. Demnach müssen die Gebühren angepasst werden, wenn die Teuerung mehr als zehn Prozent beträgt. Räuftlin wollte in einer Anfrage vom Stadtrat wissen, warum das nicht geschehen ist, obwohl der Wert seit 2007 überschritten sei. Aus der Antwort des Stadtrates geht hervor, dass dies vergessen wurde. Nun passt er die Gebühren per 1. Januar an die aufgelaufene Teuerung von 11,9 Prozent an. Neu werden Personenwagen 34 Franken pro Monat bezahlen, Lieferwagen 56 Franken und schwere Motorwagen 90 Franken. (nwe)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch