Zum Hauptinhalt springen

Opfikon: Grünliberale halten sich im Fall Wagner bedeckt

Opfikon – Wird der Gemeinderatspräsident von Opfikon, der Grünliberale Urs Wagner, aus der Partei ausgeschlossen? Dies, nachdem der 44-jährige Lokalpolitiker in seiner 1.-August-Rede rassistisches Gedankengut vertreten und wirre Verschwörungstheorien öffentlich geäussert hatte (TA vom 20. August). Bei der Opfiker Ortssektion der Grünliberalen heisst es weiterhin, man werde den Vorfall intern abklären. Es sei noch zu früh, über allfällige disziplinarische Massnahmen zu informieren. Die Parteileitung konnte gestern auf Anfrage nichts über die voraussichtliche Dauer der entsprechenden Abklärungen sagen. Und bei der grünliberalen Kantonalpartei wollte sich niemand zum imageschädigenden Vorfall äussern. Wagner selbst war für eine Stellungnahme erneut nicht zu erreichen. (dns)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch