Zum Hauptinhalt springen

Oerlikon Wichtigstes Industriedenkmal verschwindet, TA v. 31. 7.

Oerlikon Wichtigstes Industriedenkmal verschwindet, TA v. 31. 7. Ein Fall für die Denkmalpflege. Wie alt muss ein Gebäude sein, damit es schützenswert ist? Das ehemalige Verwaltungsgebäude der Maschinenfabrik Oerlikon (MFO) wurde 1889 erstellt. Ich verstehe das Verhalten der ABB nicht. Sie wehrt sich gegen die Verschiebung des Gebäudes; deshalb muss der Backsteinbau beim Bahnhof Oerlikon abgerissen werden. Es ist nicht ganz klar, weshalb ABB auf einem Standpunkt beharrt, der 1998 (Sonderbauvorschriften für Zürich-Nord) doch klar war. Ich finde, hier sollte die Denkmalpflege einschreiten, um das einzigartige Gebäude zu schützen. – Ein Dank gebührt der Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site (SPS), die die Kosten für Verschiebung und Restaurierung übernehmen würde. Natürlich nicht ganz uneigennützig, da sie nachher von den wiederhergestellten historischen Räumlichkeiten auch profitieren würde. Marlies Müller, Erlenbach

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch