Zum Hauptinhalt springen

Mit gestohlenem Auto zu schnell gefahren

Lindau – Die Zürcher Kantonspolizei hat gestern Morgen auf der A 1 im Gemeindegebiet Lindau einen Fahrzeuglenker verhaftet, der mit einem gestohlenen Auto unter Drogeneinfluss und mit übersetzter Geschwindigkeit unterwegs war. Laut einer Polizeimeldung entdeckte eine Patrouille der Verkehrspolizei um etwa 6.45 Uhr auf der A 1 auf dem Gemeindegebiet Wallisellen einen Personenwagen, der mit überhöhter Geschwindigkeit Richtung St. Gallen unterwegs war. Sie verfolgte das Auto und mass dabei eine Spitzengeschwindigkeit von 195 Kilometern pro Stunde – auf dem Abschnitt wären 120 Kilometer pro Stunde erlaubt. Der Lenker konnte auf dem Rastplatz Kemptthal angehalten und verhaftet werden. Das Fahrzeug war nur wenige Stunden zuvor in Rümlang entwendet worden. Beim Verhafteten handelt es sich um einem 20-jährigen Schweizer aus dem Bezirk Dielsdorf. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen. Er wird laut Polizeimeldung der Staatsanwaltschaft zugeführt.(zet)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch