Zum Hauptinhalt springen

Meilen senkt Steuern um 3 Prozentpunkte

Meilen – Meilens Finanzvorsteherin Beatrix Frey-Eigenmann (FDP) präsentierte an der Gemeindeversammlung vom Montag die Zahlen für das kommende Jahr. Der Steuerfuss soll 2012 von 82 auf 79 Prozent gesenkt werden. Die Senkung sei dank Überschüssen aus früheren Jahren und der positiven Entwicklung im laufenden Jahr möglich, sagte Frey-Eigenmann. Dem Antrag des Gemeinderats stimmte eine grosse Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten zu. Ein weiteres Geschäft hatte schon vor der Gemeindeversammlung zu reden gegeben: Bei den Kosten für die Planung des neuen Schulhauses Allmend waren sich die Rechnungsprüfer (RPK) und der Meilemer Gemeinderat nämlich nicht einig. Der Gemeinderat beantragte für die Sanierung und Erweiterung des Schulhauses einen Projektierungskredit in der Höhe von 1,9 Millionen Franken. Nach Meinung der RPK ist dies zu viel. Sie beantragte eine Reduzierung des Kredits auf 1,4 Millionen Franken. Der Antrag war jedoch chancenlos: Die Mehrheit der Anwesenden in der reformierten Kirche sprach sich für die 1,9-Millionen-Variante aus. Ebenfalls um Zahlen ging es beim Traktandum «Hängeseilbrücke Beugenbachtobel». 60 Meter lang und 1,4 Meter breit soll die Brücke dereinst sein. Die Quartiere Just/Halten und Appenhalten/Stocklen würden dank der Konstruktion miteinander verbunden. Um die Brücke zu realisieren, beantragte der Gemeinderat einen Baukredit in der Höhe von 378 000 Franken. Das luftige und spektakuläre Projekt begeisterte die Meilemer: Dem Bau einer Hängeseilbrücke stimmten die 306 anwesenden Stimmbürger mit viel Applaus und grosser Mehrheit zu. (fsp)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch