Zum Hauptinhalt springen

Informatik an allen Zürcher MittelschulenOrtsbürger geben Geld für das Kloster FahrOrchideen Meyer heizt neu mit HolzschnitzelnSchulhaus Reppisch ist schutzwürdigDie «Irre von Chaillot» im Weissen Rössli

Nachrichten Ergänzungsfach Zürich – Der Bildungsrat hat beschlossen, dass an allen Mittelschulen das Ergänzungsfach Informatik angeboten werden kann. Bisher war das nur in etwa der Hälfte der Schulen im Rahmen eines Projektes möglich. Mit diesem Schritt will der Bildungsrat einen Beitrag in der Nachwuchsförderung im Bereich Informatik leisten. (sch) Sanierung Spreitenbach – Die Ortsbürgergemeinde hat einen Beitrag von 20 000 Franken für die Sanierung des Klosters Fahr gesprochen. Die barocke Klosteranlage muss dringend instand gesetzt werden. Die Gesamtkosten werden auf 20 Millionen Franken geschätzt. (net) Umweltschutz Wangen-Brüttisellen – Meyers Pflanzenkulturen haben 1,5 Millionen Franken in eine Holzschnitzelheizung investiert. Zudem haben sie mehr als zwei Dutzend weitere Massnahmen ergriffen, um die Treibhäuser, in denen vor allem Orchideen gezogen werden, umweltfreundlicher zu betreiben. (net) Denkmalpflege Birmensdorf – Das Neubauprojekt Schulhaus Reppisch kommt ins Stocken. Wie der Schulpräsident an der Primarschulgemeindeversammlung erklärte, hält die Denkmalpflege-Kommission das Schulhaus für schutzwürdig als wichtigen Zeugen für entsprechende Bauten seiner Zeit. Wie die «Limmattaler Zeitung» berichtet, will die Schulbehörde die Unterschutzstellung verhindern. Die Bausubstanz sei schlecht. Das Neubauprojekt wird aber auf alle Fälle durch die nötigen Abklärungen verzögert. (net) Theater Mettmenstetten – Die Ämtler Bühne spielt im Gasthaus zum Weissen Rössli in Mettmenstetten Jean Giraudoux’ «Irre von Chaillot». Unter der Regie von Franca Basoli entwickelt sich das satirische Märchen zum unterhaltenden Theaterabend mit Gegenwartsbezug. (net)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch