Zum Hauptinhalt springen

Gärtnerausbildung neu in Pfäffikon konzentriert

Die angehenden Gärtner haben ihr neues Bildungs- zentrum in Pfäffikon bereits in Beschlag genommen. Heute ist Tag der offenen Tür.

Von Jennifer Steiner Pfäffikon – Es ist ein stattlicher Neubau: Knallrot hebt sich der Gebäudekomplex auf der Pfaffbergwiese von seiner grünen Umgebung ab. Dahinter ragen die gläsernen Gewächshäuser in den Himmel. Gestern Abend wurde das neue Bildungszentrum für angehende Gärtner im Beisein von 230 Gästen offiziell eingeweiht. Während die zukünftigen Gärtner noch bis zum Frühling ihr Handwerk an diversen Standorten im ganzen Kanton erlernten, konzentriert sich die Schulung nun auf das Ausbildungszentrum an der Pfäffiker Hörnlistrasse. Auf 10 000 Quadratmetern entstanden in lediglich vier Monaten ein Schulkomplex mit fünf Schulzimmern, einem grossen Mehrzweckraum, Büros und Verwaltungsräumen, ein fünfzig Meter langer Hallentrakt mit Gewächshäusern, sowie ein Werktrakt und ein Folientunnel. Weitere 5000 Quadratmeter sind für eine Baumschule vorgesehen. Seit Mai bevölkern 200 Instruktoren und rund 800 angehende Landschafts- und Zierpflanzengärtner aus dem Kanton Zürich sowie der Ostschweiz den Neubau. Heute hat die Bevölkerung die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Von 11 Uhr bis 17 Uhr lassen sich die Lernenden über die Schulter schauen. Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf rund 13 Millionen Franken. Der Gärtnerberuf wird jetzt in modernem Ambiente erlernt. Foto: Christoph Kaminski

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch