Zum Hauptinhalt springen

Flugunfall Segelflugzeug kollidiert im Wallis mit Gleitschirm, TA vom 5. 8.

Flugunfall Segelflugzeug kollidiert im Wallis mit Gleitschirm, TA vom 5. 8. Unterschiedliche Wendigkeit. Ich flog als Segelflieger vor einigen Jahren selbst in Münster. Bereits beim Start musste sich der Schleppzug, welcher eine vorgeschriebene Strecke zurücklegen muss, durch die Hängegleiter kämpfen. Bei guten Flugtagen mit starker Thermik haben wir zwischen Eggishorn und Grimsel gegen 300 Gleitschirme gezählt. Segelflugzeuge und Gleitschirme haben in der Thermik ein unterschiedliches Verhalten in Bezug auf Steigen und Sinken bzw. auf die Wendigkeit. Das unvorhersehbare Verhalten vieler Gleitschirmpiloten lässt ein entspanntes Fliegen kaum mehr zu. Damals hatte ich mich entschieden, meinen Flug trotz bester Bedingungen abzubrechen, da ich eine Kollision nicht mehr ausschliessen konnte und das entsprechende Risiko nicht auf mich nehmen wollte. Dass der aktuelle Unfall auf der Seite des Binntals geschah, ist ungewöhnlich, da sich dort sonst weniger Gleitschirme befinden. Den ganzen Luftraum überwachen kann auch ein Segelflieger nicht, besonders wenn ein Gleitschirm direkt unter ihm in engen Kurven aufsteigt. Peter Natz, Birmensdorf «Das Verhalten vieler Gleitschirmpiloten lässtein entspanntes Fliegen kaum mehr zu.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch