Zum Hauptinhalt springen

European Trophy: Start mit ZSC Cancellara verzichtet Bayern mit Rekordumsatz GC-Gegner mit neuem Trainer Mpenza nach Aserbeidschan

Nachrichten Eishockey Heute beginnt die neu geschaffene European Trophy, in der 18 Teams in 2?Gruppen 8 Teilnehmer für das Finalturnier in Salzburg im September ermitteln. Die ZSC Lions und der SC Bern treffen auf Kärpät Oulu, Tappara Tampere, TPS Turku (alle Fin), Malmö, Frölunda, HV71 Jönköping (alle Sd) und Salzburg. Beide Schweizer Teams starten mit drei Spielen in Finnland; der ZSC trifft heute auf Turku, der SCB auf Tampere. (Si) Rad Fabian Cancellara verzichtet auf die Teilnahme an der Tour du Limousin (17. bis 20. August). Der Olympiasieger im Zeitfahren wird gemäss den Organisatoren durch den Luxemburger Fränk Schleck ersetzt. (Si) Rad Zürich-Oerlikon. Bahn. Ausscheidungsfahren: 1.?Marvulli (Zürich). 2. Hacecky (Tsch). 3. Imhof (Sommeri). 4. Stucki (Zürich). 5. Marguet (Vérossaz) Scratch (6 km): 1. Marvulli. 2. Imhof. 3. Aeschbach (Dürrenäsch). . 6. Stark (Horgenberg). 4. Keller (Hinteregg) . 5. Oberholzer (Hefenhofen). 6. Marguet. Fussball Bayern München hat in der vergangenen Saison trotz Wirtschaftskrise einen Rekordumsatz erreicht. Wie Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sagte, arbeite man noch am Jahresabschluss, es dürfe aber davon ausgegangen werden, dass der Umsatz erstmals in der Klubgeschichte 300 Millionen Euro übersteigen werde. Allein die Champions League hatte dem Finalisten Einnahmen von rund 50 Millionen Euro beschert. (Si) Fussball Zwei Tage nach dem Rücktritt von Victor Piturca hat Steaua Bukarest einen neuen Trainer. Der Hauptstadtklub, der in den Playoffs zur Europa League auf die Grasshoppers trifft, wird neu vom ehemaligen Internationalen Ilie Dumitrescu betreut. (Si) Fussball Wie erwartet haben sich Emile Mpenza und der FC Sion getrennt. Der Belgier wechselt zu Neftschi Baku. (Si) Test U-21: Schweiz - Griechenland, heute, 19.30 Uhr in Winterthur. U-21-EM-Qualifikation. Gr. 2: Irland - Estland 5:0. – 1.?Schweiz 9/17. 2. Türkei 8/13. 3. Estland 10/12. 4. Armenien 8/10. 5. Georgien 7/9. 6. Irland 8/7. – 3. Sep.: Schweiz - Irland (in Lugano). Mit einem Sieg gegen Irland ist die Schweiz für die Barrage qualifiziert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch