Zum Hauptinhalt springen

Der Unfall an der Thur endete tödlich

Adlikon bei Andelfingen – Der 19-Jährige Mann, der vor rund einem Monat bei der Vorbereitung für ein Hochzeitsfest beinahe in der Thur ertrunken war, ist am Donnerstagabend im Spital an den Folgen des Unfalls gestorben. Dies schreibt die Kantonspolizei. Der Mann hatte am 28. August zusammen mit zwei Helfern für einen Postenlauf ein Seil über der Thur befestigen wollen. Der Fluss führte damals Hochwasser. Weil das Vorhaben anders nicht gelang, versuchte der 19-Jährige, die Thur weiter flussaufwärts, am Seil gesichert, schwimmend zu überqueren. Die Strömung riss ihn jedoch mit und die gespannte Sicherheitsleine drückte ihn unter Wasser. Minuten später konnte er dann durch einen Kollegen mithilfe von einer Anwohnerin aus dem Wasser gezogen und reanimiert werden. Er wurde in lebensbedrohlichem Zustand ins Spital gefahren. (saz)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch