Zum Hauptinhalt springen

Del Curtos Ahnung und Warnung

Als die Flyers im Halbfinal 3:1 führten, tippte Arno Del Curto auf die Klotener in sieben Spielen und bekam recht. «Wenn man so drankommt wie die Flyers im sechsten Spiel in Bern, sagt man sich: Das lassen wir uns nicht noch einmal gefallen», erklärt der interessierte Beobachter die finale Wende. Jenen, die seinen HCD gegen müde Klotener favorisieren, entgegnet der Engadiner: «Wir haben 2009 ja noch zwei Spiele mehr in den Beinen gehabt und den Final trotzdem gewonnen. Es ist also möglich.» Daran erinnerte Del Curto im Vorfeld der Finalserie auch seine Spieler. Natürlich sei eine Pause gut, weil man Verletzungen auskurieren könne. Aber es sei nicht einfach, in dieser Zeit die Spannung hochzuhalten: «Weil das Wetter so schön war, bekam man fast das Gefühl, wir hätten schon Ferien.» Der Davoser Trainer erwartet, dass sein Team im ersten Match Mühe haben werde, sofort den Rhythmus wiederzufinden: «Es könnte ähnlich sein wie in Spiel 1 gegen Zug. Dann wurde es aber immer besser.» (sg.)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch