Zum Hauptinhalt springen

Das Finalduell 2009

Spiel 1: Kloten – Davos 2:1 n.V. 1:0Der Finalauftakt steht im Zeichen des märchenhaften Comebacks Rothens: Der Captain schiesst nach zehnwöchiger Verletzungspause das späte Siegestor (78.).Spiel 2: Davos – Kloten 6:5 n.V.1:1Die Flyers machen aus einem 1:3 ein 5:3 und verlieren das verrückte Spiel doch noch. Sykora (75.) fügt ihnen die erste Niederlage im 10. Playoff-Match zu.Spiel 3: Kloten – Davos 1:21:2Trotz eines Blitzstarts – Jacquemet trifft nach 20 Sekunden – und mehr Spielanteilen verlieren die Klotener. Erneut gelingt Sykora das Davoser Siegestor.Spiel 4: Davos – Kloten 0:42:2Auch dank eines überragenden Rüeger holen die Flyers ihren Heimvorteil zurück. Die Davoser wirken müde, begehen hinten ungewohnte Fehler.Spiel 5: Kloten – Davos 2:42:3Del Curtos Finaljoker Berra lässt die Flyers verzweifeln, dessen Vorderleute sind effizienter als die Klotener, die den späten Ausgleich knapp verpassen.Spiel 6: Davos – Kloten 0:1 n.V.3:3Liniger verdirbt die Davoser Meisterparty, trifft nach 93 Sekunden in der Overtime zum Tor des Abends. Es wird eine Finalissima am Ostermontag nötig.Spiel 7: Kloten - Davos 1:23:4Statt Berra steht beim HCD überraschend wieder Genoni im Tor, und der brilliert beim entscheidenden Sieg zum 29. Titel. Reto von Arx gelingt das Siegestor. (sg.)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch