Zum Hauptinhalt springen

Coop in Herrliberg schliesst wegen Umbaus

Die Filiale soll moderner werden. Für viele Kunden ist die Schliessung eine mühsame Umstellung.

Von Sandra Flückiger Herrliberg – Die kleine und überschaubare Coop-Filiale in Herrliberg bleibt ab Anfang nächster Woche geschlossen. Sie wird «im Zuge des üblichen Erneuerungsrhythmus von 12 bis 15 Jahren nach Minergiestandard modernisiert und den neusten Kundenbedürfnissen angepasst», wie Coop mitteilt. Dies bedeutet für die Kunden zum Beispiel ein grösseres Sortiment an Frischprodukten. Die Metzgerei wird geschlossen und dafür ein erweitertes Angebot an Fleisch- und Wurstwaren in Selbstbedienung angeboten. Zudem soll die Verkaufsstelle durch die neue Ladengestaltung auf gleicher Fläche grosszügiger wirken. Die Totalrenovation kostet 1,9 Millionen Franken. Am Donnerstag, 30. September, öffnet der Laden wieder und wartet mit neuen Öffnungszeiten auf: Von Montag bis Freitag kann man durchgehend von 8 bis 19 Uhr einkaufen, am Samstag weiterhin von 8 bis 17 Uhr. Volg hofft auf mehr Kunden Ausweichmöglichkeiten für den Einkauf während des Umbaus gibt es verschiedene. So weist Coop beispielsweise auf die Filialen in Feldmeilen und Küsnacht hin. Die Kundschaft habe einen Flyer mit «attraktiven Angeboten» erhalten, so Claudia Burch, Leiterin PR von Coop Zentralschweiz-Zürich. Die einzige Alternative zu Coop bietet in Herrliberg der Volg. «Wir hoffen, dass wir auf mehr Kunden zählen dürfen», sagt denn auch Kurt Müntener, Geschäftsführer Landi mittlerer Zürichsee. Sie hätten den Herrliberger Volg bereits letztes Jahr umgebaut und seien daher gewappnet. Bei einem allfälligen Run könnten zudem ein oder zwei Mitarbeiter von anderen Filialen in Herrliberg aushelfen. Dennoch ist es für Müntener wichtig, dass der Coop in der Gemeinde bleibt: «Statt uns zu konkurrenzieren, ist er eine Bereicherung, weil die Leute so mehr Möglichkeiten haben und im Dorf bleiben zum Einkaufen.» Auch die Kunden freuen sich auf die Wiedereröffnung. René Rubin, der zu Fuss einkaufen geht, wird den Volg zwar als Ausweichmöglichkeit nutzen, danach aber in den Coop zurückkehren. Susi Peller, eine ältere Anwohnerin, vermisst den Laden bereits jetzt, wie sie sagt. «Ich werde wohl in den Coop nach Feldmeilen ausweichen», sagt sie, «aber ich mag diese grossen Läden nicht.» Auch der Volg in Herrliberg sei eine Möglichkeit, doch sei dieser etwas teurer. Dramatisch fürs Budget Dies macht auch einer anderen älteren Dame zu schaffen. Weil Feldmeilen zu weit weg und die Busfahrt dahin – mit einmal umsteigen – zu umständlich ist, wird sie während des Umbaus in den Volg und die Metzgerei einkaufen gehen. «Dramatisch» sei diese Situation für sie. «Einkaufen wird so viel teurer und schlägt schwer auf mein Budget.» Irit Widmer wird dem Coop ebenfalls treu bleiben. Doch bedauert sie, dass in der umgebauten Filiale die Frischfleischtheke fehlen wird. «Ich habe das Fleisch immer hier gekauft und finde es sehr schade, dass Coop nicht mehr Rücksicht auf die Kundenansprüche nimmt.» Nach dem Umbau erwartet die Kunden ein grösseres Sortiment. Foto: Silvia Luckner

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch