Zum Hauptinhalt springen

Das wären unsere Dschungelcamper

Heute entscheidet sich, wer die neunte Staffel von «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» gewinnt. Angeblich will ein Privatsender eine Zürcher Version der Trashsendung realisieren. Wir kennen die passenden Promis.

Wann immer in der Fernsehlandschaft unseres nördlichen Nachbarn ein geistig anspruchsloses, aber eben doch zeitgeistiges Format quotenmässig durchstartet, fängt der Zürcher Medienunternehmer Dominik Kaiser (3 Plus Group) an zu kalkulieren. Und falls die Rechnung aufgeht, glotzt man auf 3+ bald Adaptionen deutscher Originale – sprich Reality-TV-Shows wie «Der Bachelor», «Bauer, ledig, sucht . . .» oder «Die Bellers».

So erstaunte es nicht, als die Gerüchteküche kürzlich brodelte, Kaiser plane die erste Zürcher Ausgabe des RTL-Knallers «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!». In der Show gehen sich heruntergekommene Promis, früh verglühte Sternchen und andere Hippiegspängstli im Urwald zwei Wochen lang auf den Sack, absolvieren abartige Prüfungen und werden vom Publikum vorzu abgewählt, bis nur noch der «König» übrig ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.