Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wie frei darf Werbung sein?

Gordon Nemitz ist Mitinhaber der Agentur Wirz. Fotos: Doris Fanconi

1. Gordon Nemitz, von jeher tauchen in der Werbung Bilder auf, die Freiheit suggerieren. Wieso?

2. Wann ergibt das Evozieren des Freiheitsgefühls Sinn und wann nicht?

Zum Inhalt

3. Werden zu viele Produkte mit Freiheit in Verbindung gebracht?

4. Wird das Konzept Freiheit ­inflationär benutzt?

5. Die Wenigsten fahren ein Auto in dem Kontext, in dem es ­beworben wird. Sie suchen meistens einen Parkplatz. Alles nur Suggestion?

6. Ständig erreichbar, wenig Freizeit alles erschlossen, Stress: Uns kommt die Freiheit eher abhanden. Hat das Konzept­ ausgedient?

1. Regula Fecker, von jeher tauchen in der Werbung Bilder auf, die Freiheit suggerieren. Wieso?

2. Wann ergibt das Evozieren des Freiheitsgefühls Sinn und wann nicht?

3. Werden zu viele Produkte mit Freiheit in Verbindung gebracht?

4. Wird das Konzept Freiheit ­inflationär benutzt?

Zum Inhalt

5. Die Wenigsten fahren ein Auto in dem Kontext, in dem es ­beworben wird. Sie suchen meistens einen Parkplatz. Alles nur Suggestion?

6. Ständig erreichbar, wenig Freizeit alles erschlossen, Stress: Uns kommt die Freiheit eher abhanden. Hat das Konzept­ ausgedient?