Zum Hauptinhalt springen

An der Zapfsäule für Ideen

Um Glück und Reichtum zu finden, muss man bloss den richtigen Leuten die richtigen Fragen stellen.

Kunst, die als solche erkannt wurde: Holztankstelle von Meier & Franz unterhalb der Europabrücke. Foto: Peter Neusser (Art and the City)
Kunst, die als solche erkannt wurde: Holztankstelle von Meier & Franz unterhalb der Europabrücke. Foto: Peter Neusser (Art and the City)

Neues Jahr, neues Glück. Und weil das auf der Strasse liegt, dachte ich mir: «Huber». Sie wissen schon, den neuen Dienst, den Taxifahrer lieben wie Schawinski den Thiel. Ich wollte trotzdem Taxi fahren. Weil sich «fahrend Geld verdienen» toll anhört. Weil ich alle Kriterien erfülle. Ich bin eine «Einzelperson», «mindestens 21 Jahre» alt, und habe «ein Führungszeugnis». Was ich nicht hatte war ein Auszug aus dem Strafregister. Ich bestellte einen, und weil er nicht kam, beschloss ich, mein Glück anderswo zu suchen. Und weil «spielend Geld zu verdienen» noch besser klingt, dachte ich, ich werd Youtube-Gamer! Was ich brauchte, war ein Spezialist. Ich fand ihn im Zürcher Gamer Fach­geschäft Softridge. Er nannte sich Thibaut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.