Zu negativ – Stadt tauft Schulhaus um

In Bülach gibt es bald kein Schulhaus «Böswisli» mehr.

Bye bye Böswisli, hello Allmend: Bülacher Schulhaus wechselt Namen.

Bye bye Böswisli, hello Allmend: Bülacher Schulhaus wechselt Namen.

(Bild: Screenshot www.schule-buelach.ch)

Negativ besetzter Name: Das Schulhaus «Böswisli» (Böse Wiese) in Bülach heisst ab dem kommenden Schuljahr «Allmend». Damit wird ein Vorschlag aus dem Massnahmenplan der Arbeitsgruppe «Image Böswisli» umgesetzt.

Der tendenziell negativ besetzte Name «Böswisli» trage der guten pädagogischen Arbeit des Schulhaus-Teams ungenügend Rechnung, teilte die Stadt Bülach am Freitag mit. Zudem verdeutliche der neue Name, dass sich das Einzugsgebiet des Schulhauses gegen Norden und Osten erweitert hat: Er soll Eltern und Schüler aller Quartiere innerhalb des Einzugsgebiets ansprechen.

Die Schüler, Lehrer und Eltern haben die Namensänderung am Freitag im Rahmen des Abschlussfests der Projektwoche gemeinsam gefeiert. Dabei haben Primarschulpräsidentin Virginia Locher und Stadtpräsident Mark Eberli den neuen Schulhausnamen verkündet und das entsprechende Logo präsentiert. Die Änderung gilt ab dem 20. August. Dann heisst es definitiv Tschüss Schuleinheit Böswisli mit ihren Kindergärten Böswisli 1 bis 5.

sda/pu

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...